Austausch & Praktika

Ein Auslandsaufenthalt oder ein Auslandspraktikum in Japan wird allen Studierenden empfohlen, um Sprachkenntnisse zu erweitern und umfangreiche Erfahrungen über Japan und den japanischen Alltag zu erlangen.
Einen allgemeinen Überblick zu den Möglichkeiten, Anlaufstellen und Ansprechpartnern (z.B. bezogen auf Förderung durch den DAAD) für weitere Informationen finden Sie nachfolgend.
Einen konkreten Einblick in die Partneruniversitäten und Tipps zum Praktikum in Japan erhalten Sie in der folgenden PDF der Japanese Alumni Association Leipzig (JAAL).
Zu Beginn jedes Wintersemesters organisiert die JAAL gemeinsam mit dem Akademischen Auslandsamt die Informationsveranstaltung „Auf nach Japan!“. Das aktuelle Datum entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis.

Studierende, die bereits ein Auslandsjahr an einer Partneruniversität absolviert haben, berichten hier über ihre Erfahrungen.

Auslandssemester sind im Rahmen einer bilateralen Universitätsvereinbarung bzw. einer Vereinbarung/Absprache zum Studierendenaustausch an zahlreichen Universitäten möglich. Die Universität Leipzig unterhält Beziehungen zu folgenden Universitäten:

Das Akademische Auslandsamt (AAA) schreibt jährlich Studienplätze für einen Studienaufenthalt an diesen Universitäten aus.

Die Frist für die Bewerbung ist einmal pro Jahr um den 30.11. für einen Aufenthalt innerhalb des nächsten akademischen Jahres.
Für alle weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an das AAA oder direkt an Frau Moros, die für Studierende der Japanologie zuständig ist.

Wer sich um einen Studienplatz im Rahmen der bilateralen Universitätspartnerschaften („Bila“) mit Beginn Oktober 2018 bewerben möchte, muss einen mehrstufigen Bewerbungsprozess durchlaufen.

17.11.2017 Abgabe der Selbstdarstellung

Für die interne Vorauswahl werden Studierende der Japanologie, die sich um einen Austauschplatz bewerben möchten, gebeten, ein 2-3 Seiten umfassendes Dokument zu verfassen, in dem sie sich zu folgenden Fragen äußern:

  • Was ist Ihr Interesse an Japan?
  • Welches Studienprojekt möchten Sie an der Wunschuniversität verfolgen?
  • Welche 3 Wunsch-Universitäten haben Sie?

Dieses Dokument senden Sie bitte als PDF-Datei zusammen mit einer Auflistung Ihrer bisher erbrachten Studienleistungen an jap[at]uni-leipzig.de.

 

01.12.2017 Bewerbung beim AAA

Die Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte den Seiten des AAA.

 

Januar 2018
  • Bekanntgabe der Nominierungen*
  • Seminar zur Erläuterung der Bewerbung an der japanischen Universität mit Frau Moros (AAA)

*Bitte beachten Sie, dass die Nominierungen vorbehaltlich erfolgen und an das erfolgreiche Bestehen der Sprachprüfung im 3. Semester gekoppelt sind.

 

April 2018

Weggeherseminar der JAAL

 

September 2018

Abreise nach Japan


Während des Masterstudiums muss ein selbstorganisiertes und berichtspflichtiges Wissenschaftspraktikum an einer berufsfeldspezifischen Institution oder Forschungseinrichtung mit Japanbezug absolviert werden. Entweder wird das Praktikum in Japan oder bei einer Institution mit Japanbezug außerhalb Japans absolviert.
Für Informationen zur Förderung von Auslandsprakitka wenden Sie sich bitte an das AAA oder den DAAD.
Einige wichtige Anlaufstellen haben wir für Sie hier zusammengestellt:

 

Über die internationale Internship-Platform KOPRA können Sie nach ausgeschriebenen Prakitka suchen oder ein eigenes Profil für ein Gesuch einstellen.

Auch die Seite des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises (DJW) bietet eine Jobbörse für Unternehmen und Bewerber. Auch gibt es die Möglichkeit beim DJW Prakitka zu absolvieren.

Die Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) ermöglichen Prakitka an ihren verschiedenen Standorten (im Falle Japans: Tokyo). Praktikumksinformationen können hier bezogen werden.

Sowohl Auslandssemester als auch Auslandsprakitka können beispielsweise durch den DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) gefördert werden. Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des DAAD unter Länderinformation Japan.

Als mögliche Förderprogramme bieten sich das Jahresstipendium (z.B. zwischen B.A. und M.A.) oder die diversen Kurzstipendien z.B. für Prakitka oder für Abschlussarbeiten an. Ausführliche Programmbeschreibungen und Informationen zur Bewerbung finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Für die Bewerbung werden sowohl Gutachten als auch Spracheinschätzungen benötigt. Nach Absprache mit dem AAA können Sie sich anschließend an Frau Prof. Dr. Richter (Gutachten) und Herrn Horie (Sprachzeugnis) wenden. Auch werden jedes Jahr spezielle Info-Veranstaltungen der Japanologie angeboten, die der Vorbereitung einer DAAD-Bewerbung dienen. Termine werden auf der Homepage der Japanologie bekannt gegeben.

 

Zentrale Geschäftsstelle Bonn
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Deutschland

Tel.: +49 228 882-0
Fax: +49 228 882-444
postmaster[at]daad.de
Homepage

Außenstelle Tokio
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Akasaka 7-5-56, Minato-ku
107-0052 Tokyo
Japan

Tel.: +81 3 35 82-59 62
Fax: +81 3 35 82-55 54
daad-tokyo[at]daadjp.com
Homepage