Studiengang

Grundlage des gesamten Studiums ist das Erlernen der modernen japanischen Sprache, ergänzt durch landeskundliche sowie wissenschaftliche Basiskenntnisse mit dem Schwerpunkt „Kulturelle und soziale Prozesse im neuzeitlich-modernen Japan seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert“. Ziel des Studiums ist es, die wissenschaftlichen Fähigkeiten der Studierenden so zu entwickeln, dass sie nach dem Studium in verschiedenen berufspraktischen Arbeitsfeldern nutzbar sind und durch eigene Erfahrungen und Weiterbildung vertieft werden können. Zu diesen Arbeitsfeldern zählen vor allem Wissenschaft und Forschung, Kultur und Medien (Verlage, Kultureinrichtungen, Museen, Touristik, Archive und Dokumentationszentren) sowie Verwaltung und Politik (z. B. nationale und internationale Organisationen, Diplomatischer Dienst, Stiftungen etc.).

Das Studium der Japanologie an der Universität Leipzig gliedert sich in die Studiengänge:

Auch eine Promotion an unserem  Institut ist möglich. Für mehr Informationen zu den Studiengängen und Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie in der Navigation auf der rechten Seite.

Fragen?

Falls Sie weitere Fragen zum Fach Japanologie haben, wenden Sie sich an unsere Studienfachberater Frau Prof. Dr. Steffi Richter oder Herrn Felix Jawinski. Sollte Sie Fragen zum Studium generell haben, kontaktieren Sie bitte die zentrale Studienberatung.