Dorothea Mladenova

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kurzprofil

Dorothea Mladenova studierte von 2004–2012 Japanologie, Bulgaristik und Soziologie an der Universität Leipzig und 2007–2008 an der Chiba University in Japan. Ihre Magisterarbeit schrieb sie zum Thema „Sushi global – J-Branding und ‚japanische Küche‘“. 2012 wurde ihr von der Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig der Wolfgang Natonek Preis für hervorragende Studienleistungen und gesellschaftliches Engagement verliehen.

Seit 2013 ist Frau Mladenova als wissenschaftliche Mitarbeiterin angestellt und arbeitet an ihrem Promotionsprojekt mit dem Titel: „Vom optimierten Ableben des unternehmerischen Selbst – shūkatsu (終活) in Japan“. -> Zum Abstract (pdf)

Seit 2009 setzt sich Frau Mladenova in der Vereinigung Chiba University Alumni International besonders für den Austausch mit der Chiba Universität ein. Dieses Engagement mündete in die Gründung der Japan Alumni Association Leipzig, deren Aktivitäten sie gemeinsam mit Studierenden koordiniert.

 

  • Food Studies
  • Soziologie des Todes und des Sterbens/ Thanatosoziologie
  • Governmentality Studies
  • Cultural Studies
  • Diskurstheorie(n)
  • qualitative Sozialforschung

Artikel & Aufsätze

Mladenova, Dorothea (2013): „‚Sushi global‘: Zwischen J-branding und kulinarischem Nationalismus“. In: David Chiavacci, Iris Wieczorek (Hg.): Japan 2013. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Berlin: VSJF.

Gengenbach, Katrin/ Jawinski, Felix/ Mladenova, Dorothea (2013): „Politik, Energie, Kultur in Wechselwirkung – Wie sich Atomkraft in Japan durchsetzte“. In: Lisette Gebhardt, Steffi Richter (Hg.): Lesebuch „Fukushima“. Übersetzungen, Kommentare, Essays. Berlin: EB-Verlag.

Mladenova, Dorothea (2011): „Vom Atombombenopfer zur Atomnation. Die Einführung der friedlichen Nutzung von Kernkraft in Japan von 1945-1957.“ Online unter Textinitiative Fukushima [TIF], http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-leipzig/essays/vom-atombombenopfer-zur-atomnation—die-einfuehrung-der-friedlichen-nutzung-von-kernkraft-in-japan-von-1945ndash1957-dorothea-mladenova.php (Shortlink: http://tinyurl.com/lw9f8sr)

Übersetzungen

Higuchi Kenji (08.06.2003): „Obdachlose als AKW-Nomaden in Japan – Das Geheimnis in den Kernkraftwerken“. Interview mit Crónica, der Beilage der spanischen Tageszeitung El mundo. In: Textinitiative Fukushima, 2011. (http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-leipzig/akw–gegner-und-befuerworter/obdachlose-als-akw-nomaden-in-japan.php)

NHK (1994): „Das Szenario der Einführung von Atomkraftwerken – Die Atomkraftstrategie gegenüber Japan im Kalten Krieg“. Dokumentation des NHK. In: Textinitiative Fukushima, 2011. Übersetzung in Zusammenarbeit mit Felix Jawinski. (http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-leipzig/kritische-oeffentlichkeit/einfuehrung-von-atomkraft-in-japan-ndash-nhk-dokumentation.php)

Fuchigami Tarô (28.09.2011): „Was sind die Zelte vor dem METI?“ Aus dem Tento-Hiroba-Blog, http://tentohiroba.tumblr.com. In: Textinitiative Fukushima, 2011. (http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-leipzig/protestaktionen/tento-hiroba—zelte-vor-dem-meti.php)

Kumasaka Hitomi (04.06.2014): „Pharrell Williams ‚Happy‘ – Fukushima edition – Die neuen Möglichkeiten lokalen Contents“. In: Textinitiative Fukushima, 2014. (http://www.textinitiative-fukushima.de/pages/projekte/japanologie-leipzig/kritische-oeffentlichkeit/pharrell-williams-bdquohappyldquo-ndash-fukushima-edition-ndash-die-neuen-moeglichkeiten-lokalen-contents.php)

31.08.2017: Shūkatsu: How the Japanese society aims to tackle peak death, paper presented at the 15th EAJS International Conference 2017 in Lisbon, Portugal | Program: http://www.nomadit.co.uk/eajs/eajs2017

22.07.2017: 「産まれる前から死んだ後まで頑張らないと?『妊活』と『終活』の流行があらわすもの」 (Why do you have to make an effort from before being born and after dying? What the fads of ‘ninkatsu’ and ‘shūkatsu’ show us), 第10回SGRAカフェ, 渥美国際交流財団, Tokyo, Japan

15.06.2017: Who will chat with you when I’m dead? Post-mortem software from an emotional perspective, Colloque international : « L’attachement aux cyber-choses », 15-16 juin 2017, Université Paris Nanterre, France | Programm: http://sophiapol.hypotheses.org/21061

24.05.2017: Gender Made In Japan: Geschlechterbilder in TV-Serien und Videospielen, gem. mit Martin Roth, Veranstaltungsreihe „Wer ist dieser Herr Gender?“, Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig in Kooperation mit der Stadt Leipzig, Universität Leipzig, Deutschland

24.03.2017: Manager des eigenen Ablebens: Subjektivierungsweisen in der superalternden japanischen Gesellschaft. Tagung: Die Diskursive Konstruktion von Wirklichkeit III – Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 23.-24.03.2017, Universität Augsburg, Deutschland | Programm: http://www.philso.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/soziologie/sozio1/wda_tagung/Datei/DiskursWissenschaft_Programm2017.pdf

01.09.2016: Managing Death as Caring for the Family: The Enterprising Self in the Ageing Society, DIJ Social Science Study Group, German Institute for Japanese Studies Tokyo, Japan

03.07.2016: Shūkatsu – death management as an activity of the enterprising self, The Twentieth Asian Studies Conference Japan (ASCJ), International Christian University, July 2-3, 2016, Tokyo, Japan

21.01.2016: 「死の自己管理としての終活」 (Japanese end-of-life-activity as self-management), Chiba University, Japan

20.01.2016: 「ドイツにおける日本学の重要性に関して」 (On the importance of Japanese Studies in Germany), Symposium 千葉大学帰国留学生に学ぶ―世界の研究と教育 (Learning from former exchange students to Chiba University – research and education in the world), Chiba University, Japan

SS 2013

  • Einführung in die Japanologie (BA)

WS 2013/14

  • Kultur, Medien, Macht: Einführung in die Theorieansätze der Cultural Studies (gemeinsam mit Dr. Axel Rüdiger) (BA)

SS 2014

  • Einführung in die Japanologie (BA)

WS 2014/15

  • Kultur, Medien, Macht: Einführung in die Theorieansätze der Cultural Studies (BA)
  • Gouvernementalität, Gerüchte und gefühlte Sicherheit: mediale Repräsentation und gesellschaftliche Rezeption von Risiken (MA)

SS 2015

  • Einführung in die Japanologie (BA)
  • Geschichtsrevisionismus und Trostfrauenproblematik in Ostasien (MA)

WS 2015/16

  • Kultur, Medien, Macht: Einführung in die Theorieansätze der Cultural Studies (BA)
  • Das Sicherheitsdispositiv in Japan (MA)

WS 2016/17

  • Kultur, Medien, Macht: Einführung in die Theorieansätze der Cultural Studies (BA)
  • Der demographische Diskurs in Japan – Zum Umgang mit der superalternden Gesellschaft // Wissenssoziologische Diskursanalyse: Subjektivierungsweisen von Arbeit in Japan (gemeinsam mit Felix Jawinski) (MA)

SS 2017

  • Einführung in die Japanologie (BA)
  • Negotiating memory through film: East Asian depictions of 20th century war crimes (gemeinsam mit Dr. Martin Picard) (BA)

WS 2017/18

  • Kultur, Medien, Macht: Einführung in die Theorieansätze der Cultural Studies (BA)

Informationen
Schillerstraße 6
3. OG, Raum 308
+49 341 97-37 133
dorothea.mladenova[at]uni-leipzig.de

Sprechzeiten
Di: 17.00 – 18.00 Uhr
(Bitte um Anmeldung per Mail)

Sprechzeit in der vorlesungsfreien Zeit:
nach Vereinbarung